Modernisierung und Umnutzung eines Gebäudes zur Krippe, Kindergarten und Hort in Wismar
Die Geschäftsstelle der AWO Wismar befindet sich am Friedenshof in einem Gebäude vom Typ „Kombination Kinderkrippe / Kindergarten“. Mit der Entstehung des Plattenbau-Wohngebietes wurde im Baujahr 1976 diese zweigeschossige Kindereinrichtung in Betonfertigteil - Wandbauweise errichtet. Die „Kombi“ und deren Außenflächen sind in eine anschließende Parkanlage eingebettet. Das Haus besteht aus zwei parallelen Längsriegeln mit den Nutzungseinheiten. Verbunden sind diese Einheiten miteinander durch einen Haupt- und drei Nebenflure. So entstehen im Grundriss vier kleine Innenhöfe.

Trotz der Unterbringung der AWO-Verwaltung und der Nutzung der Räume für das vielfältige soziale Angebot, standen einige Teilbereiche der „Kombi“ ab 1996 leer. Planungsziel war es die Funktionen zu ordnen und die ursprüngliche Nutzung als Kindereinrichtung neu zu beleben. Um das Ziel zu erreichen war eine enge Zusammenarbeit mit der Hansestadt Wismar notwendig.
Im zu beplanenden Bereich sind folgende funktionale Haupt- und Nebennutzflächen für die Kindereinrichtung entstanden:
- Krippe für 15 Kinder
- Kindergarten mit 45 Kindern in 3 Gruppen
- Hort mit 44 Kindern in 2 Gruppen


Die Außenspielfläche ist in altersgerechte Bereiche geteilt und modernisiert worden. Die Innenhöfe werden durch den Nutzer revitalisiert und in Eigenleistung aufgewertet.
 
Bauherr
AWO Soziale Dienste gGmbH Wismar
Bauzeit
1. Bauabschnitt: Juni 2016 - September 2016
2. Bauabschnitt: Juni 2017 - September 2017
Bauvolumen
1. Bauabschnitt: Kindergarten und Hort - 250.000,00 €
2. Bauabschnitt: Krippe - 200.000,00 €
Leistungsumfang
Entwurfs- und Genehmigungsplanung, Ausschreibung, Vergabe, Bauüberwachung, Brandschutzkonzept und Fachbauleitung Brandschutz